Peru

Freisetzung und Integration der schamanischen Energie - Erneuerung des alte Wissen - Auferstehung der weiblichen Kraft - kosmische Anbindung - Vereinigung von Ost und West - Versöhnung von Mensch und Natur

 

Wirkensreise September 2020

-- Vorankündigung --

 

 

 

Omar ta satt liebe golden-blauen Familie,

 

es ist mir eine große Freude, euch hier meine nächste Reise anzukündigen! Diesmal geht es nach Peru und Bolivien, durch das heilige Tal der Inka, Machu Picchu und den mystischen Titicacasee...

 

Das Thema dieser Reise ist die Freisetzung der schamanischen Energie und deren Wiedereinbindung. Lange Zeit waren die energetischen Ströme getrennt, nun sollen sie wieder vereint werden und so geht es nun darum, den schamanischen Strom in unsere Bewusstheit zu integrieren.

 

Schamanismus ist das Erwachen des Lebens! Das sich hingeben dem Strom des Lebens, das Verständnis der Lebenskräfte, der Energieströme der Erschaffung, der spirituellen Kräfte der Welt...

Die schamanische Energie ist eine sehr feine, sanfte Energie. Doch sie setzt direkt an und entfaltet dadurch eine enorme Kraft!
Die Integration und das Wiederaufleben unseres schamanischen Aspektes wird uns in die Meisterschaft des erwachten Lebens auf Sol'A'Vana führen! Die Spiritualität, die das Leben durchdringt in jedem Atemzug, in jedem Gestaltungsaugenblick, in jedem Erleben. Im Hier und Jetzt und doch verbunden mit dem multidimensionalen Bewusstsein der anderen Dimensionen und dem Leben in der rein geistigen Wirklichkeit.

 

Diese Reise steht in Zusammenhang mit meinem Wirken mit Indien. Dort ging es um die Erneuerung und Einbindung der alten Spiritualität. Nun rufen mich die schamanischen Meister, dies in den Westen zu tragen und zu verbinden mit dem schamanischen Strom. Es sind wie die zwei Seiten der alten Weisheit. Es ist kein Zufall, dass die Einwohner Amerikas nach Indien - Indianer - benannt wurden!
In atlantischer Zeit war dieses Wissen eins und wir wirkten als Avatare machtvoll auf Erden. Mit dem Vergessen wurde auch das Wissen aufgeteilt. Die wahre Kraft ging verloren, Unverständnis entstand und die Gegensätzlichkeit zwischen Ost und West wurde geboren. Die Spannung zwischen Mensch und Natur, die scheinbare Unvereinbarkeit des irdischen Lebens mit dem geistigen Leben...

 

Auch auf dieser Reise werden wir besonders in der weiblichen Energie wirken. Die weibliche schamanische Kraft wird wieder auferstehen, die Überspannung der männlichen Energie ausgleichen, Integration und Frieden bringen.

 

Dies ist eine Wirkensreise! In der Gemeinschaft der Gruppe werden wir durch das Land reisen, in tiefen Ritualen wirken, unser Licht ausdehnen und diesen Auftrag erfüllen. Die Reise wird intensiv werden, vielschichtig in den Energien und viel in dir bewirken. Die geistige Welt wird uns als Gruppe und jeden einzelnen zutiefst tragen und führen. Es braucht Hingabe, Vertrauen und Absicht!  Eine solche Reise kann dich in deiner Bewusstwerdung und deinem inneren Wachstum weit voranbringen. - Die Wunder stehen für dich bereit - sie kann dein Leben verändern!

 

Ich kenne nichts Schöneres als in der neuzeitlichen Gemeinschaft, in der innigen Verbundenheit mit der geistigen Welt unser wahres Sein im Wirken zu entfalten. Ich freue mich sehr auf diese Reise und auf euch! :-)

In Teeas, Tara'Dos, Nektum, Elexier und Sol'A'Vana

Alida

 

Reiseinformationen:

- Der genaue Reiseplan ist im Entstehen, es können sich also noch Änderungen ergeben -

Wir werden u.a. die alte Hauptstadt Cusco, das heilige Tal der Inka, Machu Picchu und den mystischen Titicacasee besuchen.

 

Zeit: Sa, 29. August 2020 - So, 13. September 2020

 

Kosten: gesamt ca. 3000.- (incl. Leitung und Flug)

davon Reisekosten: ca. 2000.-

Ausgleich für Vorbereitung, Organisation und Leitung: 1000.-

Einzelzimmerzuschlag: ca. 400.-

Die Kosten beinhalten den Flug, hinzu kommen nur noch Essen, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Bedenke bitte, dass dies eine Schätzung ist! Ich werde die Reise günstig buchen. Jedoch haben gerade die Flüge ein sehr breites Preisspektrum, was die Schätzung erschwert.

 

Ein Visum wird nicht benötigt, es reicht ein noch 6 Monate länger gültiger Reisepass.

Bedenke, dass dies keine luxuriöse Pauschalreise ist. Mir ist es ein Anliegen, die Reisekosten günstig zu halten und in tieferen Kontakt mit dem Land zu kommen, daher werden wir in gemütlichen Mittelklassehotels übernachten und uns unter die Menschen mischen.

Eine gewisse Fitness solltest du für diese Reise mitbringen, wir werden keine großen Trekkingtouren unternehmen, doch Peru ist ein Bergland, die meisten Ruinen sind weitläufig und stufenreich... Also gegebenenfalls etwas trainieren :-).

Die Reise wird in einer kleinen Gruppe durchgeführt. Die Plätze sind begrenzt, daher melde dich möglichst bald an.